Download Einführung in die Theorie der Schwachstromtechnik by Dr. phil. Julius Wallot (auth.) PDF

By Dr. phil. Julius Wallot (auth.)

Show description

Read Online or Download Einführung in die Theorie der Schwachstromtechnik PDF

Similar german_7 books

Römisches Recht

Das römische Privatrecht hat die europäischen Rechtssysteme der Gegenwart maßgeblich beeinflusst. Es spielt daher noch heute im Rahmen der europäischen Rechtsvereinheitlichung und der Rechtsvergleichung eine Rolle. Das Studium des römischen Rechts macht dem Studenten erfahrensgemäß beträchtliche Schwierigkeiten.

Extra resources for Einführung in die Theorie der Schwachstromtechnik

Example text

Der Satz VOll dem Verschwinden der "Umlaufsspannung", wie man die Spannung auf geschlossenem Wege nennt, ist ein Grundgesetz des elektrostatischen Feldes. Aus ihm folgt, daß man die Kräfte des elektrostatischen Feldes nicht zum Betriebe eines perpetuum mobile ausnutzen kann. Ein Feld von verschwindender Umlaufspannung wird auch ein "wirbelfreies" Feld genannt. ,Die elektrostatischen Felder sind, wie wir sehen werden, nicht die einzigen wirbelfreien Felder. § 39. Potential. Aus dem Verschwinden der Umlaufspannung folgt, daß im wirbelfreien Felde die Spannung auf allen Wegen, die man sich zwischen zwei Punkten I und 2 denken kann, die gleiche ist.

Der axiale Vektor der magnetischen Induktion, Richtungsregel. Wir hätten der magnetischen Induktion auch den umgekehrten Drehsinn beilegen können. Unmöglich wäre es jedoch, aus dem Versuch mit dem Prüfrechteck zu schließen, daß die magnetische Induktion physikalisc~ durch einen Pfeil darstellbar, also physikalisch ein "Vektor" sei. Denn die einzige ausgezeichnete Linie, die Nullinie, hat keinen Richtungssinn, weil sif' gerade durch das Nullwerden der verschiebenden Kraft ausgezeichnet ist. Nichtsdestoweniger ist es nützlich, die Drehgröße ~ durch einen Vektor zu ersetzen, dessen Richtung man ihrem Drehsinn mit Hilfe einer Schraube zuordnet.

I) gegeben ist. -J die Platten fließt. Wenn er gleich F· d I'Ill /dt sein soll, also gleich einer Größe, die auf eine Fläche im Innern des Dielektrikums Abb. 41. I. bezogen werden kann, so ist die Auffassung möglich, daß der Leitungsstrom nicht auf der einen Platte endigt und auf der andern wieder beginnt, sondern im Dielektrikum abgelöst wird durch einen andern Strom, dessen Dichte gleich d 'Il/dt ist. 1 Die Erkenntnis, daß der Zusammenhang zwischen Feld und Ladungen auch im leeren Raum durch eine meßbare Konstante vermittelt wird, verdankt man G.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 20 votes