Download Die Lepra by Victor Klingmüller, K. Grön (auth.) PDF

By Victor Klingmüller, K. Grön (auth.)

Show description

Read or Download Die Lepra PDF

Best german_13 books

Additional resources for Die Lepra

Sample text

Stark durchseucht sind, ebenso wie das z. B. ganz anders sich ernährende Island, denn hier lebt die Bevölkerung doch hauptsächlich von Fischen, Fischprodukten und jedenfalls keinen frischen Gemüsen und auch meist nicht von frischem Brot. Wir werden später sehen, inwiefern die Absonderung der Kranken von den Gesunden bei der Abnahme der Lepra eine Rolle spielt und wir werden hören, daß auch darüber die Ansichten sehr verschieden sind. Die Absonderung Kranker finden wir schon in den ältesten Zeiten in Altbabyion, Persien, Palästina, China, sogar bei den Mohamedanern usw.

1443 wird in dem Stadtrecht für Kopenhagen und 1487 von dem König Hans im allgemeinen Stadtrecht den Behörden das Recht zng~ichert, die Aussätzigen außerhalb in St. Jörgen Höfen unterzubringen. Aus dem Jahr 1357 brmgt SUDHOFF das älteste Attest von drei Kölner Stadtärzten mit Abbildungen. ver~nderung der elliptischen Form der Augen und Ohren, 2. Auftreibung und HaarloslgkeIt der Augenbrauengegend, 3. Anschwellung und Verdrehung der Nase mit Verengerung der Nasenhöhle, 4. Mißfarbe und Mißgestalt der Lippen, 5.

Sie dürfen besonders Kinder nicht berühren oder ihnen etwas geben. Ihren Unterhalt fristen sie durch Almosen. Wenn sie etwas durch Betteln empfangen wollen, so müssen sie das mit einem Beutel oder Napf oder mit einem entsprechenden Stab in Empfang nehmen. Es wird ihnen verboten, sich in öffentlichen Quellen oder Gewässern zu waschen oder zu baden, sie dürfen mit anderen zusammen weder Mahlzeiten noch Getränke zu sich nehmen, dürfen nur in Flüstersprache aus Entfernung mit anderen sich unterhalten.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 32 votes