Download Die Lage des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses und by Werner Barho, Ekkehard Stiller (auth.) PDF

By Werner Barho, Ekkehard Stiller (auth.)

Show description

Read or Download Die Lage des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses und der technisch-wissenschaftlichen Hochschulen in der Bundesrepublik PDF

Best german_13 books

Additional info for Die Lage des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses und der technisch-wissenschaftlichen Hochschulen in der Bundesrepublik

Sample text

V. t, Köln Die Hoensenulen Westdeutsenland. in der Aufwärtsentwicklung HEFT 604 Studienanalyse halbautomatisener Dokumentationsselektoren in Vorbereitung HEFT 607 Prof. Dr. rer. pol. H. n, HEFT 636 Dr. phil. S. Bar/en, Forschungsinstitut fNr Ratio- nalisierung an der Technischen Hochschule Aachen Sozialforschungsstelle an der Universität Milnster zu Dortmund D,. H. eitaufwand und Kosten von Dokumentationsarbeiten in Vorbereitung HEFT 641 Dr. pbil. M. -Kfm. -B. FeIten, Köln Wert und Bewertung ganzer Unternehmungen unter besonderer Berücksientigung der Energiewirtsenaft in Vorbereitung HEFT 591 D,.

Ch,istaller, Dr. W. Köllmann und D,. R. -Ing. H. G,öttrup. chen Wege und Kosten der Distributionen der Textilien, Senuh- und Lederwaren 1956,98 Seiten. hellen. 1 Falltafel, DM 12,- Forschunglinstitut fü, Rationalisierung, Abt. enule Aaenen in Vorbereitung Dr. D. v. Oppen, Do,tmund HEFT 564 HEFT 323 Prof. Dr. Sozial/orschungsstelle an der Universität Minster zu Dortmund Beiträge zur Soziologie der Gemeinde im Ruhrgeoiet. -West/älischen Technischen Hochschule Aachtn . -K/m. H.

Seine Vermögens- und Einkommensverhältnisse bzw. die seiner Eltern. Die Förderung geht hierbei aus von dem sog. , den Eltern wird durchaus eine Verantwortlichkeit für die Ausbildung ihrer Kinder zugemutet. E. keinerlei Auflagen von seiten des Geldgebers oder der Hochschule verbunden sein, insbesondere nicht die, daß nur bestimmte Fachrichtungen gefördert werden dürfen. Wir bekämen genau die Verhältnisse, wie wir sie oben gebrandmarkt haben, nämlich die Förderung gewisser Kategorien. Denen, die auf Grund ihres Studiums dann nicht gefördert würden, wäre damit das Recht der persönlichen Entfaltung und Entscheidungsfreiheit genommen.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 31 votes