Download Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren by Wenzel, Alvensleben, Dr. Witt (auth.) PDF

By Wenzel, Alvensleben, Dr. Witt (auth.)

Show description

Read or Download Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren entstehenden Dämpfe: Im Auftrag des Technischen Ausschusses der Deutschen Gesellschaft für Gewerbehygiene bearbeitet PDF

Best german_13 books

Additional info for Die Beseitigung der beim Tauch- und Spritzlackieren entstehenden Dämpfe: Im Auftrag des Technischen Ausschusses der Deutschen Gesellschaft für Gewerbehygiene bearbeitet

Example text

Vom wirtschaftlichen Standpunkt wird Wiedergewinnung von Lack-Lösungsmitteln. 31 es richtiger sein, das Hauptaugenmerk mehr auf die Wiedergewinnung der teuren Stoffe, wie Benzin, Amylacetat, Alkohol zu richten als auf die Ausnutzung der Wärme, solange ein Weg zur Vereinigung der beiden Ziele noch nicht gefunden ist_ Allerdings muß zugegeben werden, daß die bisher bekannten und benutzten Verfahren zur Wiedergewinnung der Lösungsmittel aus dem Dampfluftgemisch nur für die größten Anlagen eine gewisse Wirtschaftlichkeit gewährleisten, es muß aber versucht werden, auch für die mittleren und kleineren Anlagen auf diesem Wege zu einem Ziele zu kommen.

P. Schmidt, Halle a. d. S. VI, 65 Seiten. 1919. Heft 6: Die Meldepflicht der Berufskrankheiten. beitet von Dr. E. Francke, bach. 52 Seiten. 1921. 30 Eine Umfrage, bearFrankfurt a. , und Sanitätsrat Dr. 60 Heft 7, I. Teil: Bleivergiftung und Bleiauf111ahme. Ihre Symptomatologie, Pathologie und Verhütung mit besonderer Berücksichtigung ihrer gewerblichen Entstehung und Darstellungder wichtigstengefahrbringenden Verrichtungen. Von Thomas M. Legge und Kenneth W. Goadby. Übersetzt von Dr. Hans Katz t.

Man hat bereits verschiedene Versuche unternommen, die Spritzluft durch trockene oder flüssige Filteranlagen zu säubern und wieder in den Arbeitsraum zurückzuführen, oder demselben Sachverständigengutachten über das Lackspritzen. 47 erwärmte Frischluft zuzuführen, ohne jedoch zu einem wirtschaftlich befriedigenden Ergebnis gelangt zu sein. Letztere Frage ist besonders wichtig für Großanlagen, wie sie bei der Lackierung von Waggons- und Serienbearbeitung von Autokarosserien in Frage kommen. Die bereits geschilderte Zerstäubung des Lackmaterials mittels der Spritzpistole mit Hilfe von Druckluft bedingt naturgemäß einerseits eine außerordentlich starke Vernebelung, der die Entlüftungsverhältnisse anzupassen sind, andererseits eine Druckluftanlage, die in den meisten Fällen stationär sein muß, und bei transportablen Anlagen eine starke Behinderung der Beweglichkeit· mit sich bringt.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 28 votes