Download Der Wissenstransfer in User-Innovationsprozessen: Empirische by Alexandra K. Hüner PDF

By Alexandra K. Hüner

​In der Innovationsforschung gelten der move und die Rekombination von Wissen in Entwicklungsprozessen als wesentliche Einflussfaktoren für den Innovationserfolg. Alexandra Hüner analysiert den Wissenstransfer in User-Innovationsprozessen anhand dreier empirischer Studien in der Medizintechnik. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung vielfältigen Wissens maßgeblich für die Entwicklung besonders neuartiger User-Innovationen ist. Erfolgreich innovierende person greifen bevorzugt auf ihr vorhandenes (lokales) Wissen zurück. Die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen sind für person und Unternehmen von Relevanz, deren Ziel die Entwicklung von Problemlösungen mit bestimmten Eigenschaften (z.B.: besonders neuartig) ist.

Show description

Read or Download Der Wissenstransfer in User-Innovationsprozessen: Empirische Studien in der Medizintechnik PDF

Similar german_7 books

Römisches Recht

Das römische Privatrecht hat die europäischen Rechtssysteme der Gegenwart maßgeblich beeinflusst. Es spielt daher noch heute im Rahmen der europäischen Rechtsvereinheitlichung und der Rechtsvergleichung eine Rolle. Das Studium des römischen Rechts macht dem Studenten erfahrensgemäß beträchtliche Schwierigkeiten.

Extra info for Der Wissenstransfer in User-Innovationsprozessen: Empirische Studien in der Medizintechnik

Example text

2005) gezeigt, dass die Verwendung tiefen und breiten Wissens einen Einfluss auf die Ausprägung von Untemehmensinnovationen hat. :htet. Der Autorin ist keine Studie bekannt, die den Wissenstransfer in User-Innovationsprozessen anband dieser beiden Dimensionen untersucht hat. Wie bereits erwähnt wird in dieser Arbeit auf die zwei Dimensionen tiefes und breites Wissen eingegangen. 5 Effekte des W"iSsenstransfers In diesem. Abschnitt werden zwei Effekte des Wissenstransfers vorgestellt, die in der Literatur diskutiert werden: die Neuartigkeit und die technologische Bedeutung von Innovationen.

Von Hippel ond 1'yr<: (1995) verdeotlicheo dies aohand mehrerer Beispiele für neue Produktionsmaschinen. Verschiedene User-Firmen hatten die Entwicklung neuer Maschinen bei externen Herstellerunternehmen in Auftrag gegeben. Jedoch konnten diese neuen Maschinen bei den User-Firmen nicht zum Einsatz kommen. Den Entwicklern fehlten Informationen für die Entwicklung, über deren Relevanz sich das Personal der User-Firmen nicht bewusst war. Zudem kann es vorkommen, dass sich User nicht vollkommen (aller) ihrer Bedürfnisse bewusst sind.

B. gesteigertes Ansehen in ihrer User-Community). Zur Realisierung ihrer Lösungskonzepte greifen User bevorzugt auf ihr bereits vorhandenes, im. Rahmen von vorherigen Aktivitäten erworbenes Wissen zurück. es Ergebnis vorliegt. 1 dargelegt, ist das Phänomen der User-Innovationen sowohl im Industriegüter- als auch im Konsumgüterbereich zo finden. Im Folgenden wird begründet warum 65 66 67 Zu einem ganz Ahnlichen Ergebnis kommt auch die Studie von Lßthje et 81. (2005). User hatten leichten und kostengUnstigcn Zugang zu relevanten Werbeugcn und Materialien.

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 20 votes