Download Datenverarbeitung für Bauingenieure by Dipl.-Math. Jürgen Becker, Dipl.-Ing. Will Burghardt, Dr. PDF

By Dipl.-Math. Jürgen Becker, Dipl.-Ing. Will Burghardt, Dr. rer. nat. Wolfhart Haacke, Dipl.-Ing. Werner Haselbach, Dipl.-Ing. Franz-Josef Kevekordes, Dr. rer. nat. Otto Meltzow, Dipl.-Math. Rudolf Nabert, Dr. math. Gerhard Patzelt, Dr. Ulrich Schatz, Dipl.

Die Datenverarbeitung hat sich in wenigen Jahren vom Spezialfach zu einem Grundlagenfach für alle Fachrichtungen des Ingenieurwesens entwickelt; daher muß jeder Ingenieur während seines Studiums in dieses Gebiet eingeführt werden. Dieses Lehrbuch ist eine Einführung in die Datenverarbeitung als Grundlagenfach für Ingenieur­ studenten und Ingenieure der Praxis. Weiterführend entwickelt das Buch die für Bauingenieure wichtigen Grundsätze der anwendungsorientierten Ingenieur-Informatik, es kann deshalb als Grundriß für den entsprechenden Studiengang Ingenieur-Informatik dienen. Um den Erfordernissen der Fachrichtungen innerhalb des Bauingenieurwesens, in denen die Datenverarbeitung benötigt wird, zu genügen, wirkten mehrere Verfasser an der Darstellung mit. Das Buch entstand in enger Zusammenarbeit zwischen einer Arbeitsgruppe, die seit 1965 in Paderborn eine Ingenieur-Informatik-Ausbildung aufgebaut hat, und mehreren Autoren aus den Fachbereichen Bauingenieur- und Vermessungswesen verschiedener Fachhochschulen, die sich besonders mit dem Einsatz der Datenverarbeitung befassen. Nach einer knapp gehaltenen Einführung, in der vorwiegend Begriffe bereitgestellt werden, folgt eine Beschreibung der in dem Maße, wie es für die Ingenieure, die vor allem an einer Darstellung der software program interessiert sind, notwendig ist. Schwerpunkt des Lehrbuchs ist das Programmieren im weitesten Sinn.

Show description

Read or Download Datenverarbeitung für Bauingenieure PDF

Similar german_13 books

Additional resources for Datenverarbeitung für Bauingenieure

Sample text

Ihm steht - neben der Betreuung der peripheren Geräte wie Magnetbänder, LS- und LK-Geräte usw. für den programm technischen Dialog mit dem Rechner der zum Bedienungselement gehörende Bedienungsblattschreiber zur Verfügung (s. Abschn. 2), über den der Rechner auch seine Quittier- und Störungsmeldungen ausgibt. l)Hier nicht Makrobefehl, da dieser Name schon für eine zusammengehörige Gruppe von (Maschinen)-Befehlen anderweitig vergeben ist. 2. 4. Periphere Geräte Eine DVA besteht aus der ZE und einer Vielfalt von peripheren Geräten.

Das ergibt vor allem bei der kommerziellen Datenverarbeitung eine Speicher- und Zeitersparnis. Bei technischen Problemen befindet sich der zu verknüpfende Operand meist schon im Rechenregister und das Zwischenergebnis i~t weiterzuverarbeiten, so daß ein einfach zu realisierendes Einadreßsystem gegenüber einer starren Mehradreßstruktur vorgezogen werden kann. Eine Maschine mit variabler Wortlänge, die als Ein- und Mehradreßmaschine zu arbeiten vermag, benötigt zwar mehr hardware-Aufwand, stellt aber in Bezug auf Speicherund Zeitausnutzung ein Optimum dar.

2-mal Zeilenschaltung. EDSN Pos 15 Drucke den Inhalt von Speicher 3 auf Kommaposition 15. TAB Tabulation der Schreibmaschine auf Position 24. TW,M Drucke den Buchstaben M. ALC, TW,W Drucke den Buchstaben W. CLR 6 Lösche den Inhalt von Speicher 6. CLR 5 Lösche den Inhalt von Speicher 5. BR BEGIN Rücksprung zur Marke BEGIN. TAB 24 Tabulation der Schreibmaschine auf Position 24. TI TEXT BR LOE Drucke den ab Marke TEXT (Adr. 14} gespeicherten Text: ,UEBERLAUF' und kehre danach zur Ausflihrung des nächsten Befehles zurück.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 9 votes