Download Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher by O. Naegeli PDF

By O. Naegeli

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher und Medizinischer Betrachtung PDF

Similar german_7 books

Römisches Recht

Das römische Privatrecht hat die europäischen Rechtssysteme der Gegenwart maßgeblich beeinflusst. Es spielt daher noch heute im Rahmen der europäischen Rechtsvereinheitlichung und der Rechtsvergleichung eine Rolle. Das Studium des römischen Rechts macht dem Studenten erfahrensgemäß beträchtliche Schwierigkeiten.

Extra resources for Allgemeine Konstitutionslehre: In Naturwissenschaftlicher und Medizinischer Betrachtung

Sample text

Arach· nites von 1560. Seit mehr als 100 Jahren, namentlich seit der Entdeckung der 0. Trollii HEG. im Jahre 1815 (in 2 Exemplaren beim alten Schlosse in Wülflingen durch den Maler TROLL von Winterthur), sind in den botanischen Museen diese Pflanzen in zahlreichen kolorierten Abbildungen genau wiedergegeben. Die Aufmerksamkeit auf diese beiden Arten und ihre Formen ist also seit mehr als 100 Jahren eine ganz überaus große gewesen, und es war die Klage sehr verbreitet, diese schönen Orchideen unserer Waldwiesen gingen durch die Nachstellung des Menschen immer mehr zugrunde.

51 Die Vererbung erworbener Eigenschaften. Werden solche in der Natur vorkommende gestreifte Tiere mit künstlich gestreiften gepaart, die die Ovarien gefleckter Tiere enthalten, so waren alle Nachkommen gestreift. Natürlich vorkommende gestreifte Tiere ergeben mit gefleckten gepaart eine MENDEL-Spaltung, bei der Fleckung dominant ist. LANG weiß zu diesem Experiment nur zu bemerken, es wäre allenfalls möglich, daß bei den künstlich gestreiften Tieren die implantierten Ovarien degeneriert seien und daß das Tier neue Ovarien regeneriert habe.

Canina hat weite Verbreitung über das Areal der R. gallica hinaus gefunden und geht durch den ganzen Schweizer Jura und weit in die schweizerische Hochebene hinein, obwohl ihre eine Stammart, die R. gallica von Deutschland her die Rheinlinie Eglisau-Waldshut nicht überschreitet, so massenhaft sie auch sofort nördlich dieser Grenze gefunden wird. Im RosaJundzilli-Areal habe ich außerhalb der obengenannten Grenzlinie immer das Herausmendeln der Stammart R. gallica zu entdecken gesucht. Vergeblich!

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 41 votes